Neuigkeiten

Welche Vorteile bieten hinterfüllte Fahrzeug-Rückhaltesysteme?

Veröffentlicht am

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) unterscheiden sich durch Ihre individuellen Bauweisen, ihre Leistungseigenschaften und die Sicherheit einer Übertragbarkeit dieser Leistungen in die jeweiligen Örtlichkeiten. Oftmals diskutierter Punkt von Systemen ist die Restsicherheit im Falle eines Fahrzeug-Anpralls. Besonders sensibel sind diesbezüglich die Verkehrswege mit baulich getrennten Richtungsfahrbahnen. Eine wesentliche Erhöhung der Sicherheiten solcher Systeme kann durch eine Hinterfüllung hinter […]

Neuigkeiten

Wie wichtig ist die Ebenheit von Unterlagen für Fahrzeug-Rückhaltesysteme?

Veröffentlicht am

Die Leistungseigenschaften von Fahrzeug-Rückhaltesystemen (FRS) sind das primäre Entscheidungskriterium für die Auswahl von Systemen für spezifische Projekte bzw. Örtlichkeiten. Hierbei ist es wichtig, dass die Randbedingungen der EN1317 Fahrzeugprüfungen (ITT = initial type testing) auch sicher in die Praxis übertragen werden können. Neben den Randbedingungen der Örtlichkeit, den Materialeigenschaften der Unterlage bzw. des Baugrundes ist […]

Neuigkeiten

Energieeintrag in Fahrzeug-Rückhaltesysteme

Veröffentlicht am
Energieeintrag für FRS

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) absorbieren die Energie eines anprallenden Fahrzeugs in Form von Massenträgheit, Systemverschiebung und -verformung. Übersteigt die Anprallenergie die Leistungsfähigkeit des FRS, besteht die Gefahr eines Fahrzeug-Durchbruchs durch das FRS. Die aufzunehmenden Kräfte von FRS unterscheiden sich im Wesentlichen durch individuelle Massen, Anprallwinkel und Anprallgeschwindigkeiten von anprallenden Fahrzeuge. Der größte Anprallwinkel bei EN 1317 Prüfungen […]

Strecke

Leistungsstarke H4b Systeme für maximale Sicherheit

Veröffentlicht am
Linetech LT 104 ME

H4b Systeme werden an Verkehrsabschnitten mit einem hohen Anteil an Schwerlast–Fahrzeugen installiert und für die ein hohes Risikopotenzial besteht. Die primäre Anforderung an H4b Schutzeinrichtungen ist die Verhinderung eines Fahrzeugdurchbruches. Gleichzeitig sollen die Systeme einen sehr geringen Wirkungsbereich und Raumbedarf aufweisen. Das LINETECH H4b Produktportfolio beinhaltet ein Streckensystem (LT 104) und ein System für Bauwerke […]

Neuigkeiten

Was unterscheidet Schutzeinrichtungen für Strecke und Bauwerk?

Veröffentlicht am
LINETECH Schutzeinrichtungen für Bauwerke

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) und insbesondere Schutzeinrichtungen (SE) entlang unserer Straßen schützen Fahrzeuge vor dem Abkommen von der Fahrbahn und sie schützen Personen und Einrichtungen außerhalb des Verkehrsraumes. Die Anforderungen an Installationen entlang unserer Verkehrswege sind dabei unterschiedlich. Installationen auf Bauwerken müssen gegenüber Streckensystemen zusätzliche Anforderungen erfüllen. Die Systeme müssen z.B. in der Lage gesichert werden und […]

Neuigkeiten

Was sind eingespannte Fahrzeug-Rückhaltesysteme?

Veröffentlicht am
Eingespannte Systeme

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) unterscheiden sich in vielfältiger Weise. Ein Abgrenzungskriterium ist die Art der Installation auf der Unterlage: Hier wird unterschieden in frei aufgestellte und eingespannte Systeme. Frei aufgestellte Systeme sind im Regelfall nur auf der Oberfläche der Unterlage installiert, es besteht also keine mechanische Verbindung des FRS zur Unterlage. Eine Ausnahme gibt es bei den […]

Linetech Systemvielfalt

Ortbeton sichert Verfügbarkeit

Veröffentlicht am
Ortbeton sichert Verfügbarkeit

Fahrzeug-Rückhaltesysteme sind ein wichtiger Bestandteil für die Sicherheit auf und an unseren Verkehrswegen für Kraftfahrzeuge. Mit Blick auf den Verkehrsfluss gewinnt die Verfügbarkeit von Verkehrswegen immer mehr an Bedeutung. Das bedeutet konkret, dass der Eingriff in Verkehrsinfrastrukturen für erforderliche Reparaturen auf ein Minimum reduziert werden soll. Ortbetonsysteme erfüllen diese Anforderungen zu 100%; Anpralle von PKW […]

Regelwerke

Durchbiegung von Fahrzeug-Rückhaltesystemen (FRS)

Veröffentlicht am
Dynamische und bleibende Durchbiegung

Bei FRS werden bzgl. der seitlichen Verschiebung (= Durchbiegung) von FRS zwei Begriffe verwendet: Dynamische Durchbiegung Der Bezugspunkt der Messung ist die Vorderkante eines Systems vor der Anprallprüfung. Die dyn. Durchbiegung steht für den max. Wert der seitlichen Verschiebung des Systems während des Anpralls. Die Messung erfolgt i.d.R. über Anprallvideos. Bleibende Durchbiegung Die Messung der […]

Regelwerke

Wirkungsbereich – Wie entstehen die W-Klassen?

Veröffentlicht am
Wirkungsbereich

Der Wirkungsbereich definiert die maximale seitliche Verschiebung eines Fahrzeug-Rückhaltesystems bei einem Fahrzeug-Anprall. Dieser Wert wird gemessen und im Anschluss mittels der in der DIN EN 1317 aufgeführten Formel „normalisiert“. Hierbei werden Abweichungen zu den Sollwerten der tatsächlichen Werte von Anprallgeschwindigkeit und -winkel gegenüber den Sollwerten berücksichtigt. Der aus der Berechnung resultierende normalisierte Wirkungsbereich WN ist […]

Strecke

HANDSCHALUNG

Veröffentlicht am
Handschalung

Kurze Sektionen von Ortbetonschutzwänden (BSWO) oder Anbindungen an z.B. Übergangskonstruktionen, Schachtabdeckungen, etc. oder die Herstellung von Übergangselementen werden in der Regel mit sogenannten Handfeldern realisiert. Hierbei werden spezielle Systemschalungen verwendet. Beim Einsatz von Handschalungen gelten die gleichen Qualitätsanforderungen und Toleranzen wie für die maschinelle Herstellung.