Linetech Systemvielfalt

Fahrzeug-Rückhaltesysteme auf Streifenfundamenten – Welche Ausführungen in der Praxis sind sicher?

Veröffentlicht am

Leistungseigenschaften bzw. -kennwerte von Fahrzeug-Rückhaltesystemen (FRS) wie z.B. Wirkungsbereich (W) oder Fahrzeugeindringung (VI) bestimmen sich neben dem Systemaufbau durch die Randbedingungen der Installation, welche bei den EN 1317 Fahrzeugprüfungen verwendet wurden. Wird ein System entlang einer Straße installiert, müssen die dortigen Randbedingungen gleichwertig sein, um die zertifizierten Leistungen aus der Typprüfung auch sicher in die […]

Neuigkeiten

Geprüfte Sicherheit auch auf Streifenfundamenten

Veröffentlicht am

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) kommen in den unterschiedlichsten Örtlichkeiten zum Einsatz. Dabei ist es wichtig, die Leistungen aus den EN 1317 Fahrzeugprüfungen sicher in den jeweiligen Einsatz übertragen zu können. Schutzeinrichtungen – insbesondere Betonschutzwände – werden oftmals auf durchgehenden Unterlagen aus Asphalt oder Beton am Fahrbahnrand installiert, d.h. die Fahrbahn wird bis hinter die Schutzeinrichtung ausgeführt. Sollen […]

Neuigkeiten

Leistungseigenschaften von Fahrzeug-Rückhaltesystemen mit Baugrundverankerung können stark variieren

Veröffentlicht am

Dieser Beitrag ist für einen Standard “Google” Beitrag zu lang. Sofern Sie diesen Beitrag nicht auf der LINETECH-Homepage lesen, können Sie dort den gesamten Beitrag sichten: www.linetech.de/alle-beitraege/ Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) können in vielfältiger Art und Weise installiert werden. Frei aufgestellte Systeme können auf gebundenen (z.B. Asphalt oder Beton) oder ungebundenen (z.B. Frostschutzschicht) Unterlagen installiert werden und sind […]

Regelwerke

Durchbiegung von Fahrzeug-Rückhaltesystemen (FRS)

Veröffentlicht am
Dynamische und bleibende Durchbiegung

Bei FRS werden bzgl. der seitlichen Verschiebung (= Durchbiegung) von FRS zwei Begriffe verwendet: Dynamische Durchbiegung Der Bezugspunkt der Messung ist die Vorderkante eines Systems vor der Anprallprüfung. Die dyn. Durchbiegung steht für den max. Wert der seitlichen Verschiebung des Systems während des Anpralls. Die Messung erfolgt i.d.R. über Anprallvideos. Bleibende Durchbiegung Die Messung der […]

Regelwerke

Wirkungsbereich – Wie entstehen die W-Klassen?

Veröffentlicht am
Wirkungsbereich

Der Wirkungsbereich definiert die maximale seitliche Verschiebung eines Fahrzeug-Rückhaltesystems bei einem Fahrzeug-Anprall. Dieser Wert wird gemessen und im Anschluss mittels der in der DIN EN 1317 aufgeführten Formel „normalisiert“. Hierbei werden Abweichungen zu den Sollwerten der tatsächlichen Werte von Anprallgeschwindigkeit und -winkel gegenüber den Sollwerten berücksichtigt. Der aus der Berechnung resultierende normalisierte Wirkungsbereich WN ist […]

Regelwerke

Sicherere Übernahme der Längskräfte

Veröffentlicht am
Längskräfte

Betonschutzwände sind je nach Modell und Aufhaltestufe mit einer definierten Anzahl von Längsbewehrungselementen ausgestattet. Die einzelnen Längsbewehrungselemente werden in endlichen Längen entweder als Stabmaterial oder in sogenannten Coils (Ringe) geliefert. Betonstahl kann an den Verbindungsstellen von zwei endenden Bewehrungselementen entweder mittels einem (losen) Überlappungsstoß oder mittels eines Schweißnahtstoßes miteinander verbunden werden. Die Länge des losen […]

Regelwerke

Wirkungsbereich und Fahrzeug-Eindringung

Veröffentlicht am
Wirkungsbereich, Fahrzeugeindringung

Fahrzeug-Rückhaltesysteme werden nach definierten Leistungskennwerten klassifiziert und sind somit für einen möglichen Einsatz bewertbar. Die Leistungsprüfungen einer Schutzeinrichtung besteht unter anderem aus der Ermittlung der festgelegten Leistungsparameter für  den Wirkungsbereich und die Fahrzeug-Eindringung. Hierbei werden die gemessenen Werte mittels einem vorgegebenen Rechenverfahren, welches Abweichungen in der Soll-Anprallgeschwindigkeit und dem Soll-Anprallwinkel normalisiert. Die normalisierten Werte sind […]