Neuigkeiten

Energieeintrag in Fahrzeug-Rückhaltesysteme

Veröffentlicht am
Energieeintrag für FRS

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) absorbieren die Energie eines anprallenden Fahrzeugs in Form von Massenträgheit, Systemverschiebung und -verformung. Übersteigt die Anprallenergie die Leistungsfähigkeit des FRS, besteht die Gefahr eines Fahrzeug-Durchbruchs durch das FRS. Die aufzunehmenden Kräfte von FRS unterscheiden sich im Wesentlichen durch individuelle Massen, Anprallwinkel und Anprallgeschwindigkeiten von anprallenden Fahrzeuge. Der größte Anprallwinkel bei EN 1317 Prüfungen […]

Strecke

Leistungsstarke H4b Systeme für maximale Sicherheit

Veröffentlicht am
Linetech LT 104 ME

H4b Systeme werden an Verkehrsabschnitten mit einem hohen Anteil an Schwerlast–Fahrzeugen installiert und für die ein hohes Risikopotenzial besteht. Die primäre Anforderung an H4b Schutzeinrichtungen ist die Verhinderung eines Fahrzeugdurchbruches. Gleichzeitig sollen die Systeme einen sehr geringen Wirkungsbereich und Raumbedarf aufweisen. Das LINETECH H4b Produktportfolio beinhaltet ein Streckensystem (LT 104) und ein System für Bauwerke […]

Neuigkeiten

Was unterscheidet Schutzeinrichtungen für Strecke und Bauwerk?

Veröffentlicht am
LINETECH Schutzeinrichtungen für Bauwerke

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) und insbesondere Schutzeinrichtungen (SE) entlang unserer Straßen schützen Fahrzeuge vor dem Abkommen von der Fahrbahn und sie schützen Personen und Einrichtungen außerhalb des Verkehrsraumes. Die Anforderungen an Installationen entlang unserer Verkehrswege sind dabei unterschiedlich. Installationen auf Bauwerken müssen gegenüber Streckensystemen zusätzliche Anforderungen erfüllen. Die Systeme müssen z.B. in der Lage gesichert werden und […]

Neuigkeiten

Was sind eingespannte Fahrzeug-Rückhaltesysteme?

Veröffentlicht am
Eingespannte Systeme

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) unterscheiden sich in vielfältiger Weise. Ein Abgrenzungskriterium ist die Art der Installation auf der Unterlage: Hier wird unterschieden in frei aufgestellte und eingespannte Systeme. Frei aufgestellte Systeme sind im Regelfall nur auf der Oberfläche der Unterlage installiert, es besteht also keine mechanische Verbindung des FRS zur Unterlage. Eine Ausnahme gibt es bei den […]

Neuigkeiten

Was ist eine Spaltabdeckung und wann wird sie erforderlich?

Veröffentlicht am
Spaltabdeckung

Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) müssen in Deutschland sehr hohe Anforderungen erfüllen. Neben den grundsätzlichen Leistungseigenschaften wie Aufhaltestufe, Wirkungsbereich, ASI und Fahrzeug-Eindringung gibt es sehr viele weitere Anforderungen für die Installation. Eine Anforderung mit Blick auf vertikale Fugen bzw. Spalte liegt darin, dass diese eine maximale Breite von 4 cm erreichen dürfen, um für den Fall eines Fahrzeug-Anpralls […]

Neuigkeiten

Dilatationen – Funktion und Anforderungen

Veröffentlicht am

Der Ursprung des Begriffes “Dilatation” liegt im lateinischen Wort “dilatare” und bedeutet im physikalischen Sinne eine Längenausdehnung infolge einer Krafteinwirkung oder basierend auf Temperaturänderungen. Fahrzeug-Rückhaltesysteme (FRS) müssen physikalischen Einwirkungen – wie z.B. Längenänderungen durch Temperaturänderungen – aufzunehmen und kompensieren. Werden Systeme für Ingenieurbauwerke wie z.B. auf Stützwänden oder Brücken installiert, müssen an den Schnittstellen von […]

Zubehör

LINETECH Systemelemente & Zubehör – der Systemhalter LT 901

Veröffentlicht am
LT 901

Der LT 901 Systemhalter ist die bewährte Schnittstelle zwischen Betonschutzwänden (Ortbetonschutzwände und Fertigteilwände) und Anbau – Elementen wie z.B. Verkehrszeichen oder Übersteighilfen. Das Systemelement garantiert Sicherheit, Vielfalt, Flexibilität und Funktionalität. Der dauerhafte Systemhalter besteht aus einer robusten, verzinkten Stahlkonstruktion, welche im Kopfbereich zusätzlich verstärkt ist. An einem auf der Kopfplatte angebrachten Rohrstutzen werden die jeweiligen […]

Strecke

HANDSCHALUNG

Veröffentlicht am
Handschalung

Kurze Sektionen von Ortbetonschutzwänden (BSWO) oder Anbindungen an z.B. Übergangskonstruktionen, Schachtabdeckungen, etc. oder die Herstellung von Übergangselementen werden in der Regel mit sogenannten Handfeldern realisiert. Hierbei werden spezielle Systemschalungen verwendet. Beim Einsatz von Handschalungen gelten die gleichen Qualitätsanforderungen und Toleranzen wie für die maschinelle Herstellung.

Regelwerke

Überwachungsklasse 2 – Geprüfte Betonqualität

Veröffentlicht am
Überwachungsklasse 2 – Geprüfte Betonqualität

Betonschutzwände in Ortbetonbauweise (BSWO) werden im Gegensatz zu Betonschutzwänden in Fertigteilbauweise (BSWF) vor Ort auf der Baustelle hergestellt. Hierzu wird Frischbeton der Festigkeitsklasse C30/37, den Expositionsklassen XC4 * XD3 * XF4, der Feuchtigkeitsklasse WA und mit Luftporenbildner (LP) mit Transportmischern angeliefert. Betoneinbau gemäß Überwachungsklasse 2 fordert eine zweistufige Kontrolle der Betonqualität. 1. Eigenüberwachung Sofern der […]

Linetech Systemvielfalt

2019 neigt sich dem Ende zu…

Veröffentlicht am
Frohe Weihnachten

Ein ereignisreiches Jahr 2019 ist unglaublich schnell vergangen und viele Dinge sind passiert. Wir durften viele anspruchsvolle Projekte realisieren, unter anderem wurde unser Flagschiff, die LT 104 (H4b) in Irland auf einem neuen Weltrekord installiert. Die Übergangskonstruktion LT 1-8-Eco-Safe wurde positiv begutachtet und unsere neue, zweiseitig wirkenden Ortbetonschutzwand vom Typ LT 206 wird in Kürze […]